16 Oktober 2011

Mantrailing-Workshop mit Tanja Fittkau

geschrieben von Mandy unter: Hundesport; Wauzis .

Gerade sind wir rein 🙂

Am Wochenende durften wir am Mantrailing-Workshop mit Tanja Fittkau von Sniffdog teilnehmen.
Ich hatte Feline & Laika im Schlepptau.
Nach einer kurzen Vorstellungsrunde am Samstag ging es sehr schnell los. Erst waren die erfahrenen Hunde dran. Beide trailten sehr sicher und bekamen schon auf dem Trail Feedback von Tanja, die sich wÀhrend des ersten Trails von jedem einen ersten Eindruck verschaffen konnte.
Danach war Feline an der Reihe und auch sie machte ihre Sache gut und fand den Runner sicher. Zwar startete sie ihren Trail erstmal ins GebĂŒsch und kam mit einem belegten Butterbrot wieder raus 😎 😯 :roll: , aber nach einem lauten „Pfui“ ließ sie es dann doch fallen und trailte los. Leider hatte sie auf diesem ersten Trail ihr Anzeigeverhalten vergessen und probierte es erst mal mit Anspringen. Als das nicht funktionierte, fiel es ihr wieder ein, ach ja, das Vorsitzen. Gut gemacht.
Dann war Nelly an der Reihe, eine etwas vorsichtige HĂŒndin, die aber dennoch sehr gut trailte. Auch sie machte ihre Sache super. Dann die beiden AnfĂ€ngerhunde mit kurzen Trails erst auf Sicht und dann außer Sicht. Auch das klappte supi. Dann war Laika dran und ich hatte ein wenig den Eindruck, als wenn sie etwas steif war. Trotzdem zeigte sie mir sehr deutlich die Stellen an, an denen sie keinen Duft mehr hatte und so fanden wir unseren Runner schließlich. Zu schnell war der Vormittag vorbei und so konnten wir uns in der nahen Pizzeria Bolognese stĂ€rken. Übrigens absolut eine Empfehlung wert. Nette Leute, lecker Essen zu guten Preisen 🙂
Nach dem Essen gabs einen Theorieteil in dem Tanja etwas ĂŒber das Suchen der Hunde, das Riechorgan und das Trailen allgemein erklĂ€rte. Das war sehr interessant und so konnten wir hier noch einiges Neues mitnehmen.
Dann wechselten wir den Ort und fuhren zu einem weiteren Park in der NĂ€he des Hauptbahnhofes.
Hier durfte ich mal ein etwas anderes „Opfer“ spielen, lag auf einer Parkbank, kletterte auf ein MĂ€uerchen. Das war mal ganz lustig zu sehen, wie die Hunde damit umgehen.
Die fortgeschrittenen Hunde trailten in Richtung Hauptbahnhof. Ganz schön anspruchsvoll, aber sowohl Neele als auch Feline meisterten die schwere Aufgabe. Leider war Bilbo nicht mehr dabei, da Andrea davon ĂŒberzeugt war, dass es sonst zu viel gewesen wĂ€re.
SpĂ€ter trailten noch Duncan (der Hund von Tanja) und Laika. Zum GlĂŒck fand Duncan unsere Runner, denn eigentlich hatte wir damit gerechnet, dass einer von den beiden zurĂŒck kommt um uns ĂŒber den Weg zu informieren. Als nach 10 Minuten noch keiner da war, trailte Duncan los und fand sie auch 🙂
Auf diesem Trail war Laika viel freudiger unterwegs und ihr Anzeigeverhalten war suuuuper. Das macht sie echt so schön :-))
Schnell war der erste Workshop-Tag zu Ende und wir fuhren glĂŒcklich und erschöpft nach Hause.

Heute war eigentlich ein Tag im Kletterpark in Velbert geplant, da mein Schatz aber krank wurde, konnte ich doch zum Seminar fahren. Das freute mich natĂŒrlich.
Vanessa war so nett und brachte direkt heute morgen Kaffee vorbei. Das war super, denn das hatte heute morgen zu Hause nicht in unseren Zeitplan gepasst.
Wir fuhren dann zu unserem Tatort vom Vortag in der NĂ€he des Bahnhofes, denn so hatten die erfahrenen Hunde (Neele, Bilbo, Feline und Tanja`s HĂŒndin Gypsy) die Herausforderung die alten Trails, die sie noch nicht getrailt waren, zu laufen. Das war sehr spannend, denn die große Herausforderung lag daran, die Leute so wieder an die PlĂ€tze zu bekommen, ohne dass sie nochmals auf dem alten Weg liefen. Zum GlĂŒck war das an allen Stellen möglich und die Hundis waren so super.
Mit Feline setzte ich direkt die Dinge um, die mir Tanja am Vortag gesagt hatte. Ich achtete darauf hinter Feline zu bleiben, wenn sie am schnĂŒffeln war um ihr keine Richtung vorzugeben. Sie machte das ganz toll und man konnte gut beobachten, dass sie diesmal viel tiefer mit der Nase auf dem Boden war.
Sie lief sehr zielstrebig und ich bin mĂ€chtig stolz auf die kleine Maus. NatĂŒrlich an dieser Stelle mal mein großes Lob an Katrin und Thomas, die uns nun schon seit langer Zeit beim Trailen schulen und begleiten. Ihr habt das möglich gemacht, dass Feline das nun so gut kann. :mrgreen: Danke 😛 😛 😛
Auch unser Keaton und Nelly mussten wieder ran und bekamen wÀhrend ihrer Trails viel Feedback.
SpÀter wechselten wir nochmal die Location wo die letzten Trails anstanden.
Zum Schluß gab es noch eine Feedbackrunde, in der Tanja jedem eine persönliche EinschĂ€tzung und ein paar Tipps mit auf dem Weg gab.
Da Tanja wÀhrend des Workshops ihre Kamera dabei hatte, entstanden ein paar schöne Fotos.

Vielen Dank fĂŒr das tolle Wochenende und die schönen Fotos:

Leave a Reply

Wähle aus

Kalendar

September 2016
M D M D F S S
« Mrz    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kategorien

Lieblingsseiten