29 November 2013

Dog-Trail-Tag und weiteres Training

geschrieben von Mandy unter: Hundesport; K-9 Suchhundezentrum; Wauzis .

Am Wochenende stand für uns ein ganz besonderes Event auf dem Plan. Durch den Kontakt zu Manuel aus dem SHZ Minden-Osnabrück, den wir auf der deutschen Trailmeisterschaft geknüpft hatten, durften wir am 1. Dog-Trail-Tag in diesem Suchhundezentrum teilnehmen.
Da wir satte 180km Fahrt vor uns hatten, machten wir uns noch vor dem Aufstehen auf den Weg.
Logo SHZ Minden OsnabrückPünktlich um 10 Uhr standen wir gemeinsam mit den anderen Teilnehmern in Pr. Oldendorf auf dem Parkplatz. So konnte es pünktlich los gehen. Manu erklärte im Verlauf des Tages immer wieder Wissenswertes in Sachen Hundesuche. Themen wie das Legen eines Trainingstrails standen ebenso auf dem Plan, wie das Erstellen von Geruchskopien des Geruchsträgers. Bei den ersten Trails ging ich schon beim Trail-Auslegen mit und saugte das Wissen über den logistischen Aufwand förmlich ein ;-). Dann waren wir an der Reihe. Feline legte in einem guten Tempo los und lief einen super Trail. Beim Hund angekommen, gab es dann das „Aha-Erlebnis“, das Feline zeigte, dass sie einen Hund gesucht hatte. Kurz gebellt über den Schreck und schon stand sie vor mir und bekam ihre Belohnung. Ich war mehr als zufrieden.
Auch die anderen Teams machten ihre Sache gut. Spannend war zu sehen, wie unterschiedlich die Hunde auf das Ende des Trails, also den gefundenen Hund reagierten. Von komplett erschreckt bis zu riesiger Freude war alles dabei.
Unser zweiter Trail lag dann in einem stark kontaminierten Gebiet. Auch hier kein Problem fürs Otschi, ganz sicher, deutlich lesbar, einfach toll :-).
Am schönsten jedoch das Kompliment von Manuel: „…ein toller Hund…ihr seid ein tolles Team…“ Waaahnsinn…ich hab mich soooo gefreut :-).
Am späten Nachmittag konnten wir dann glücklich und zufrieden Richtung Ruhrpott aufbrechen.
Danke Manuel und Team für den tollen Tag in eurem Suchhundezentrum. Wir machen weiter und freuen uns auf ein baldiges Widersehen.

——————————————

LaPaDu, Foto: Simply out Tours

LaPaDu, Foto: Simply out Tours

Heute konnten wir dann endlich wieder im kleinen Kreis trainieren. Fürs Training hatten wir eine besondere Location gewählt, den LaPaDu.
Leider standen wir mal wieder viel zu lange im Stau :-(. Für lächerliche 30km brauchte wir eine Stunde. Auf dem Parkplatz angekommen, war der Stress aber schnell vergessen und so gings direkt los. Dani hatte sogar noch eine VP organisiert und so konnte jeder jeden Trail verfolgen.
Nachdem Christiane und Dani ihre Trails in der toll beleuchteten Location gelöst hatten, waren wir am Start. Wie gewünscht bekamen wir einen Dog-Trail, für den Danis Freundin sogar ihren chinesischen Nackthund mitgebracht hatte. Ich hatte bereits erklärt, worauf es beim Legen des Trails ankam und die Mädels haben das wirklch super gemacht. Es ging los, diesmal mit der neuen Lederleine, 2,5m länger als die alte Biothane-Leine. Direkt am Start hatte ich damit ein gutes Gefühl :-).
Feline wieder hochmotiviert unterwegs, klar und deutlich in der Körpersprache und ganz souverän und sicher auf dem Trail. Also fanden wir uns kurze Zeit später an unserem Versteckhund wieder. Nach kurzem Zögern und nochmaligem Abchecken ob er es wirklich ist, gabs dann sogar eine Anzeige.
Was soll ich noch sagen außer geil geil geil…. ich bin so glücklich und zufrieden. Endlich hab auch ich das Gefühl, dass wir ein richtig gutes Team sind :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:.
Ich weis nicht woran es genau liegt, wir haben so riesige Fortschritte gemacht. Danke an alle, die uns dabei unterstützt haben :mrgreen:.

Leave a Reply

Wähle aus

Kalendar

September 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Kategorien

Lieblingsseiten